Blog

Wind, Wasser, Wetter,…

Wind, Wasser, Wetter,…

Oh je, das war ein Wochenende! Viel Wind, viel Wasser, viel Wetter!
Schon in den letzten Tagen hatte es sehr viel geregnet, tatsächlich hatten wir Mitte Februar schon dreimal soviel Regen, wie sonst im ganzen Februar. Die Böden waren also schon vor dem Wochenende durchnässt. Und dann kam der Sturm, und noch mehr Regen.
Die Sturmtiefs mit den Namen „Zeynep“ und „Antonia“ hatten es in sich. Insbesondere in der Nacht vom Freitag auf Samstag war es auch für norddeutsche Verhältnisse wirklich heftig stürmisch. An den Küsten und auch in Hamburg kam es zu einer schweren Sturmflut. Viele Bäume wurden entwurzelt, die durchnässten Böden machten es dem Sturm einfach. Und auch an vielen Gebäuden kam es zu Sturmschäden.
Unsere Feuerwehr war am Wochenende mehrfach im Einsatz. Etliche entwurzelte Bäume, die sich auf die Straßen gelegt hatten, mussten beseitigt werden.

Bäume am Tag….
und Bäume in der Nacht…

Und dann war da auch noch der Regen. Selten haben wir unsere kleine Sylsbek, die in den Sommermonaten oft genug trocken fällt, zu einem solch stattlichen Fluss anwachsen sehen.

unsere Sylsbek: kein kleines Bächlein mehr!

Auch in Rümpel trat die Beste über die Ufer, die Straße nach Bad Oldesloe musste gesperrt werden. Die sonst so beschaulichen Wiesen gleichen einer Seenlandschaft:

Die überschwemmten Rümpeler Wiesen
gleichen einer Seenlandschaft!
Aufnahme von einer Drohne: von Rümpel in Richtung Bad Oldesloe fotografiert

Es ist schon ein wenig Ironie des Schicksals, dass die aktuellen Wetterereignisse fast auf den Tag genau 60 Jahre nach der verheerenden Sturmflut in Hamburg stattfanden. Gut, dass die Deiche heute höher sind! Beim Aufräumen haben wir dann auch noch eine Tageszeitung mit einem Bericht zur Sturmflut 1962 gefunden. Was die Alten auch alles gesammelt haben! Aber: wirklich interessant zu lesen!:

Zeitung 16. Februar 1962
Zeitung 18. Februar 1962

Viele Grüße und hoffen wir mal darauf, dass der Regen nachlässt!

2021: Was war das denn?

2021: Was war das denn?

Das war schon ein komisches Jahr, alles was uns zunächst einfällt dreht sich um das Thema Corona, Corona und Corona… Und so müssen auch wir erst einmal auf dieses nervige Thema zu sprechen kommen, bestimmt doch die immer noch andauernde Corona Pandemie unser Leben und auch die Medien. Egal was, ob man die Zeitung aufschlägt, Nachrichten im Fernseher schaut, im Auto das Radio einschaltet oder auf der Arbeit ein Impfzertifikat oder einen Test vorlegen muss, „Corona“ ist allgegenwärtig.

Wir alle kennen inzwischen sicher auch Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich mit dem Virus infiziert haben bzw. hatten. Wenn auch eine Infektion in den meisten Fällen gut verläuft, trifft es einige deutlich schlimmer. Bleibt nur allen Betroffenen alles Gute zu wünschen!

Und damit wir in einigen Jahren nicht vergessen haben, wie sich unser Alltagsleben in der Corona Pandemie zeigt, haben wir hier einfach mal ein paar Themen aus dem täglichen Leben festgehalten. Das kommt aber erst ganz am Ende dieses Artikels, falls ihr dann noch Lust habt zum Lesen und Euch das Thema nicht schon zu sehr zum Hals raus hängt….

Daher nun zunächst zum eigentlichen Thema dieses Jahresrückblickes. Gab es denn überhaupt noch etwas neben „Corona“? Und tatsächlich, wenn auch die meisten Veranstaltungen in der Gemeinde abgesagt werden mussten, nach längerem Nachdenken sind uns doch ein paar Dinge eingefallen:

  • Rohlfshagen und auch Höltenklinken sind im Sommer mit schnellen Internetanschlüssen versorgt worden. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben das Angebot der Stadtwerke wahrgenommen und sind nun mit einem Glasfaseranschluss versorgt. Und für viele kam der Anschluss auch zur rechten Zeit, mussten doch viele in Zeiten der Corona-Einschränkungen von zuhause aus arbeiten. Das geht mit einem schnellen Internetanschluss einfach viel besser.
  • In der Gemeinde wurden die Planungen für den Bebauungs- und Flächennutzungsplan ein gutes Stück weiter voran gebracht. Für das geplante Baugebiet in Rümpel geht es nun in die Detailplanung, die Gemeindevertretung und der Bau- und Wegeausschuss wird sich in den nächsten Sitzungen damit beschäftigen.
  • Wir haben Blumenzwiebeln gepflanzt! Freut Euch auf das Frühjahr! In allen Ortsteilen wurden auf einigen öffentlichen Plätzen, z.B. an den Straßenrändern, Narzissen gepflanzt. Mal sehen, ob die alle auflaufen…
  • Ungewöhlich viele Gänse waren in diesem Herbst bei uns zu beobachten. Große Schwärme dieser Zugvögel machten in Rohlfshagen Rast. Bis zu den Weihnachttagen waren immer noch große Schwärme zu beobachten. Das ist ungewöhnlich spät für diese Tiere und ihren Zug in die Winterquartiere.
  • Die Energiewende beschäftigt auch die Gemeinde Rümpel. In den kommenden Jahren wird ein stark steigender Bedarf an Strom aus erneuerbaren Energiequellen erwartet und die Gemeinde Rümpel möchte dazu auch einen Beitrag leisten. Aktuell werden daher gerade Flächen für den Aufbau von Photovoltaikanlagen gesucht.
  • Wir hatten weiße Weihnachten, Danke lieber Petrus!

Und auch unsere Feuerwehr war wieder aktiv, wenn auch die großen Veranstaltungen im Dorf und auch das Amtsfeuerwehrfest abgesagt werden mussten. Auch bei der Feuerwehr galt es, Kontakte nach Möglichkeit zu begrenzen, der Erhalt der Einsatzfähigkeit hatte immer Priorität, einige Übungsdienste waren aber dennoch unter Auflagen möglich.

Allgemein war es für die Feuerwehr recht ruhig in 2021. Sechs Einsätze wurden verzeichnet, davon drei Brandeinsätze, zweimal waren nach Stürmen Bäume von Straßen zu entfernen und ein Fehlalarm war dabei. Die Feuerwehr hat das Jahr genutzt, um das Gerätehaus auf einen modernen technischen Stand aufzurüsten. So verfügt die Feuerwehr nun auch über einen schnellen Internetanschluss. Die Alarmierung erfolgt neben der Sirene nun zusätzlich über eine App, die den Feuerwehrmännern und -frauen gleich auf dem Handy Informationen zum Einsatz und zum Einsatzort anzeigt. Auch wurde im Gerätehaus ein Monitor installiert, auf dem automatisch der Einsatzort und die beste Anfahrtroute zum Einsatzort angezeigt werden.

Unsere Feuerwehr entfernt einen umgestürzten Baum (01.12.2021)

Und was war sonst noch so los? Die aus unserer Sicht „wichtigsten“ Ereignisse aus der Weltgeschichte hier kurz zusammengefasst:

  • Helene Fischer ist schwanger!
  • Große Schiffe passen nicht immer durch kleine Kanäle!
    Im März blieb ein riesiges Containerschiff, die „Ever Given“, im Suez-Kanal stecken und löste einen Stau für viele weitere Containerschiffe aus. Weltweite Lieferengpässe waren die Folge. Ist schon unglaublich, wie empfindlich unsere Handelsketten sind.
  • Es gibt einen Fußball-Gott!
    Die Kieler Störche haben die Bayern aus dem DFB-Pokal gekickt.
    Wat ham ma uns gefreut 😊

Und hier nun die versprochene Auflistung, wie uns in diesem Jahr die Corona-Pandemie beeinflusst hat. Ihr braucht das nicht zu lesen, wir wollten das aber gern mal alles aufschreiben, in 10 Jahren weiß das womöglich keiner mehr…

  • Allgemein stand vieles unter dem Motto, Kontakte zu anderen Menschen zu vermeiden bzw. zu reduzieren, um eine Infektion nach Möglichkeit nicht zu verbreiten.
  • Die Pandemie breitet sich in Wellen aus, während im Sommer weniger Infektionen zu verzeichnen waren, hatten wir im Frühjahr und auch jetzt wieder im Herbst und Winter viele Infektionen zu verzeichnen. Wenn auch bei uns in Schleswig-Holstein vergleichsweise weniger Infektionen auftraten.
  • Im Frühjahr blieben unsere Schulen und Kindergärten meist geschlossen. Die Kinder blieben zuhause und die Eltern übernahmen die Rolle der Lehrkräfte. Wir haben den Begriff „Homeschooling“ gelernt. Und: die Kinder waren wieder froh, dass sie gegen Sommer wieder in die Schule gehen durften… ! Das hat es so sicher auch noch nicht gegeben…
  • Beim Einkaufen und teils auch in der Öffentlichkeit tragen wir Masken. Ziemlich nervig, aber es muss sein. Und es ist schon sehr schade, dass man ein freundliches Lächeln unserer Mitmenschen nicht mehr sehen kann.
  • Teils hatten wir recht hohe Infektionszahlen, die Politik hatte dann noch weitreichendere Einschränkungen beschlossen. Teils sogar einen „Lockdown“, in diesen Zeiten blieben nur relevante Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser und Lebensmittelgeschäfte geöffnet. U.a. wurden Restaurants, Kneipen, Diskotheken und Frisöre geschlossen. Es ist unglaublich, wie schnell Haare wachsen…
  • Die meisten von uns sind inzwischen und teils mehrfach gegen das Corona-Virus geimpft worden. Impfzentren wurden eingerichtet. In Bad Oldesloe wurde die Jugendherberge zu einem Impfzentrum umfunktioniert.
  • Teils brauchte es dann auch einen Impfnachweis oder einen aktuellen negativen Corona-Test, wenn man z.B. in Restaurants oder andere öffentliche Veranstaltungen gehen wollte.
  • Und: Unsere Pflegekräfte in den Krankenhäusern und Arztpraxen hatten alle Hände voll zu tun mit den vielen Patienten. Man kann gar nicht genug „Danke sagen“ für diese großartige Leistung!
  • Wir alle hoffen, dass die Corona Pandemie bald ein Ende nimmt und wir zu einem normalen Leben zurückkehren können, wie auch immer das aussehen wird und wann auch immer das sein wird: am besten wir arbeiten alles fleißig daran mit und bleiben solange vernünftig, auch wenn uns das Thema sicher inzwischen allen zum Hals raushängt…
Gänseinvasion in Rohlfshagen

Gänseinvasion in Rohlfshagen

20.11.2021

Man kennt es eigentlich nur von der Westküste: Dort versammeln sich jedes Jahr viele tausende Wildgänse im Frühjahr sowie im Herbst, um auf Ihren Zugrouten Rast zu halten.

Die Westküste ist sehr schön, das wissen wir. In diesem Jahr haben sich die Gänse einen noch schöneren Platz zum Rasten ausgesucht: unser schönes Rohlfshagen! Tausende Gänse finden sich seit einigen Tagen auf einem großen, vor kurzem abgeernteten, Maisfeld zur Rast ein. Ein tolles Schauspiel! Tagsüber treffen nach und nach immer mehr einzelne Gänsegruppen ein, so dass sich über den Tag eine riesige Gruppe ansammelt. Es scheint so zu sein, dass die Gänse auf dem abgeernteten Feld noch genug Nahrung finden. Der Mais wurde hier gedroschen und nicht als ganze Pflanze gehäckselt, scheinbar eine gute Nahrungsgrundlage für die Gänse und es hat sich rumgesprochen in Gänsekreisen. Nachdem sie sich dann über Nacht ausgeruht und gestärkt haben, ziehen große Gruppen wieder ab. Das ist dann ein ganz besonderes Schauspiel! Hier ein kurzes Video vom Abflug einer großen Gänsegruppe: Video

Wir fragen uns nun natürlich, wie die Gänse das mit der Kommunikation hinbekommen. O.k., wir wissen ja, dass sie viel schnattern. Aber wie bekommen die das hin, dass die Gänse, die noch auf der Anreise sind, wissen, wo der Treffpunkt ist? Ob die auch WhatsApp haben? Da tut sich dann natürlich gleich die nächste Frage auf: Welche arme Gans ist Administrator dieser Whatsapp-Gruppe?

Naja, genug der Fragen: genießen wir einfach das Schauspiel… 😊

Ostern in Corona Zeiten

Ostern in Corona Zeiten

Rohlfshagen, Ostern 2020

Die Corona Pandemie hält uns alle weiter in Atem, nun feiern wir das Osterfest in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen.
Es gelten weiter Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften, das Arbeitsleben ist auf den Kopf gestellt, Home-Office ist angesagt für diejenigen, die das einrichten können.

Viele können das aktuell aber auch nicht, und das sind genau diejenigen unter uns, die wir oft genug vergessen. Daher ist es Zeit einmal ein großes Danke zu sagen an alle im Gesundheitswesen, im Supermarkt und im Einzelhandel, in der Bäckerei , im Rettungsdienst und in der Pflege! Bestimmt habe ich jetzt viele vergessen, auch an Euch: Danke!

Auch in der Gemeinde gibt es einige Neuigkeiten:
Alle Veranstaltungen bis zum 30.06.2020 sind abgesagt. Weitere Infos gibt es hier im Rundschreiben der Gemeinde Rümpel.
Der Glasfaser-Ausbau in Rohlfshagen kommt gut voran, die Bauarbeiten im Ziegeleiweg sind incl. der Hausanschlüsse schon abgeschlossen, jetzt geht es in der Oldesloer Straße weiter. Ein großes Dankeschön an den Bautrupp!

Feiert alle ein schönes Osterfest und freuen wir uns auf Zeiten, in denen wir hoffentlich alle gesund mal wieder zusammen feiern können!

Glasfaser: erster Spatenstich!

Glasfaser: erster Spatenstich!

Rohlfshagen, 07.04.2020

Das sind doch mal wirklich gute Nachrichten!
Heute haben die Stadtwerke mit dem Ausbau der Glasfaserleitung für das schnelle Internet in Rohlfshagen begonnen!
Los ging es im Ziegeleiweg, dort begann der Bautrupp heute morgen mit dem Ausbau und in den nächsten Tagen sollen dort auch schon die Leerrohre für die Hausanschlüsse verlegt werden.
Vielen Dank an die Jungs vom Bautrupp!

Osterfeuer abgesagt

Osterfeuer abgesagt

Die Corona-Pandemie hält uns alle weiter in Atem, weitere Veranstaltungen sind abgesagt:
Unser Osterfeuer und auch das Ostereiersuchen finden in diesem Jahr leider nicht statt. Sehr schade natürlich, ist doch das Osterfeuer immer ein sehr schöner Start in den Frühling.
Aber natürlich geht unsere Gesundheit vor, und daher sind diese Maßnahmen wichtig und richtig. Nur durch das Einhalten der Regeln zu den Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen können wir die weitere Ausbreitung der Corona Infektion weiterhin verzögern.
Die Allermeisten halten sich auch gut an diese Regeln, das Foto von der A1 (heute aufgenommen von der Brücke zwischen Lasbek und Lasbek Gut) zeigt das sehr eindruckvoll.

Glasfaser-Ausbau in Rohlfshagen kommt!

Glasfaser-Ausbau in Rohlfshagen kommt!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nun einmal richtig guten Neuigkeiten!
Die Breitbandversorgung (Glasfaser) in Rohlfshagen kommt!

Die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media GmbH) haben gestern informiert, dass für den Ortsteil Rohlfshagen ausreichend Anschlüsse beauftragt wurden und der Ausbau jetzt in die Bauplanung geht!
Wir sind sehr froh, dass wir in doch recht kurzer Zeit gemeinsam dieses tolle Ergebnis erreicht haben, vielen Dank an alle!
Wenige Außenlagen werden noch gesondert betrachtet, dort melden sich die Stadtwerke. Ansonsten erfolgt der Ausbau wie beauftragt.
Bis zum Beginn der Bauphase kann man noch auf den Zug aufspringen, danach ist ein Hausanschluss kostenpflichtig.

Wann geht es denn los?
Genau steht das noch nicht fest. Mit etwas Glück aber sogar kurzfristig…
Wir halten Euch auf dem Laufenden…
Hoffen wir erst einmal, dass die Baufirmen nicht auch noch von Corona zurück geworfen werden. (Mist, eigentlich wollte ich diesen Artikel ohne das Wort „Corona“ schreiben. Hat doch nicht geklappt…)

In Höltenklinken sind wir bisher noch nicht soweit, bisher liegen noch nicht ausreichend Vertragsabschlüsse vor. Drücken wir also alle die Daumen auch für Höltenklinken!

Corona-Virus (COVID-19)

Corona-Virus (COVID-19)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Ausbruch der Corona-Panademie wirkt sich zunehmend und immer weitreichender auf unser Leben aus.
Viele Betriebe ordnen Heimarbeit an (wo möglich), Veranstaltungen mit hoher Teilnehmerzahl werden abgesagt, Schulen und Kindergärten geschlossen und viele weitere Maßnahmen werden umgesetzt.
Ziel der Maßnahmen ist es, die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, um unsere Gesundheitssysteme nicht zu überlasten. Verhindern wird man die weitere Ausbreitung wohl nicht mehr können. In den meisten Fällen soll der Krankheitsverlauf milde sein, insbesondere aber bei Vorerkrankungen oder älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern besteht eine größere Gefahr.
Verfolgen sie daher bitte weiter die aktuelle (seriöse) Presse und die Medien, um auf dem Laufenden zu bleiben.
Ein Rundschreiben der Gemeinde Rümpel finden sie hier:
Rundschreiben der Gemeinde Rümpel

Wir möchten hier einige Informationen teilen, die für uns lokal wichtig und/oder interessant sind:

Allgemeine Verhaltensregeln
Die Bundesregierung empfiehlt folgende grundsätzliche Verhaltensregeln:

Soziale Kontakte sollten wir reduzieren, aber natürlich weiterhin unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern helfen und Unterstützung geben wenn erforderlich.

Veranstaltungen in der Gemeinde Rümpel
Aktuell sind die Veranstaltungen der Gemeinde Rümpel bis zu 11.04.2020 abgesagt (Stand heute 15.03.), wir halten sie hier auf dem Laufenden.
Abgesagte Veranstaltungen:
15.03.2020: Frauenfrühstück
21.03.2020: Spieleabend RSV
22.03.2020: Müllsammeln
03.04.2020: Versammlung der FF Rohlfshagen

Weitere Veranstaltungen sind (noch) nicht abgesagt, bitte informieren sie sich aber vor den jeweiligen Veranstaltungen, ob diese tatsächlich stattfinden (z.B. Osterfeuer und Vogelschießen).

Schulen und Kindergärten
Bleiben in der Regel bis zum 19.04.2020 geschlossen.
Eine Notbetreuung für unabkömmliche Eltern wird eingerichtet, z.B. wenn beide Elternteile in einem Krankenhaus arbeiten. Bitte wenden sie sich zur Klärung in solchen Fällen an die jeweilige Einrichtung.
Kindergarten Rümpel: Link
Schulen Schleswig-Holstein: Link

Feuerwehren
Die Feuerwehren bleiben weiter einsatzbereit.
Die höchste Priorität gilt diesem Erhalt, daher sind die Feuerwehren angehalten, Versammlungen oder andere verschiebbare Dienste auch tatsächlich zu verschieben. Das werden die Feuerwehren auch entsprechend umsetzen.

Interessante Links
Abschließend möchte ich noch einige Links auf interessante Seiten verteilen. Im Netz kursieren viele teils obskure Meldungen, daher hier einmal meine Auswahl guter Informationsquellen:
Weltgesundheitsorganisation: Link
Bundesregierung: Link
Faktenfinder der Tagesschau: Link (was stimmt und was ist Fake?)

Also: Bleiben wir zuversichtlich, dass wir die Corona- Infektionsphase gut überstehen, haltet zusammen und bleibt gesund!

Glasfaser-Ausbau: Beratungsnachmittag für Rohlfshagen und Höltenklinken

Glasfaser-Ausbau: Beratungsnachmittag für Rohlfshagen und Höltenklinken

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den vergangenen Wochen haben die Vereinigten Stadtwerke Informationsunterlagen zum Glasfaserausbau in Höltenklinken und Rohlfshagen verteilt.
Das Angebot der Stadtwerke ist auf breites Interesse gestoßen und sehr viele Haushalte haben sich bereits für einen Glasfaseranschluss entschieden, den die Stadtwerke in der Erstanschlussphase kostenlos erstellen.
Die Stadtwerke bieten nun einen Beratungsnachmittag an, um individuell auftretende Fragen im direkten Gespräch beantworten zu können.

Der Beratungsnachmittag findet am

25. Februar 2020 von 16-18 Uhr
in der
Alten Rohlfshagener Schule
An de Sylsbek 1

statt.

Schauen Sie gern dort vorbei. Bis zum 29. Februar 2020 läuft die Anmeldefrist noch. Falls Höltenklinken und Rohlfshagen die erforderlichen Anschluss-Quoten erreichen, geht es in die Ausbauplanung und wir überholen dann mit Lichtgeschwindigkeit!
Entsprechende Informationsschreiben werden in den nächsten Tagen auch noch an alle Haushalte verteilt.

Schnelles Internet für Höltenklinken und Rohlfshagen

Schnelles Internet für Höltenklinken und Rohlfshagen

09.01.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das neue Jahr 2020 startet mit guten Neuigkeiten!
Für die Ortsteile Höltenklinken und Rohlfshagen rückt der Ausbau mit einer Breitbandversorgung in greifbare Nähe!

Die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media GmbH) hat sich bereit erklärt, beide Ortsteile jeweils bei Erreichen einer ausreichenden Anzahl von Vertragsabschlüssen mit ihrem Glasfaser-Netz zu versorgen! Lediglich bei Einzellagen muss es sicher noch zu einer gesonderten Prüfung kommen.

Entsprechende Informations-Unterlagen der VS Media GmbH werden in den nächsten Tagen in jedem Haushalt verteilt.
Das Angebot der VS Media GmbH bietet viele Vorteile:
Schnelle Internetverbindung – ein Vielfaches der heute verfügbaren
Geschwindigkeiten und eine höhere Zuverlässigkeit
– Sichere Telefonverbindung
– Möglichkeit zur Versorgung mit einem stabilen Fernsehsignal
– Der Erstanschluss wird durch die VS Media GmbH kostenfrei erstellt.
– Die VS Media GmbH übernehmen auch die Kündigung bei Ihrem Altanbieter und es fallen auch erst Kosten für den Neuvertrag an, wenn der alte Vertrag ausgelaufen ist.

Aufgepasst!
Es ist nun wichtig, zeitnah einen Vertrag bei der VS Media GmbH abzuschließen, damit für beide Ortsteile ausreichend Verträge zustande kommen, um das Projekt zu ermöglichen und dann auch zügig mit dem Ausbau beginnen zu können.
Die VS Media plant für Mitte Februar eine erste Auswertung der eingegangenen Verträge. Wir werden dann eine Rückmeldung bekommen und halten Sie dann natürlich auch hier auf dem Laufenden!

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an die VS Media GmbH:
– Telefon 04541 / 807-807 oder
www.vereinigte-stadtwerke.de/media
Auf der Internetseite finden sich viele Informationen zu den Vorteilen des Glasfaser-Netzes.

Viele Grüße und auf einen guten Start ins Breitband-Jahr 2020!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen